Kristallpfotes Abenteuer

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

7. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mi Dez 26, 2012 3:07 am

Ihre Schwester stand langsam auf. Kristallpfote sah ihr an dass sie große Schmerzen litt. Über ihre Flanken zog sich ein tiefer Riss. Getrocknetes Blut verklebte ihr Fell. Dazu kam noch die bösartige Bisswunde an Libellenpfotes rechtem Hinterbein. Kristallpfote hörte plötzlich ein Rascheln hinter sich. Sie sprang herum und blickte in die warmen Augen ihrer Mutter. Schnurrend rieb sie ihren Kopf an dem ihrer Mutter. Honigtatze legte sich neben sie. Die Ohren der Kätzin waren mehr aus Schrammen und Kratzern als aus Fell. Intingtief wollte Kristallpfote nach ihrer Mentorin rufen, aber da wurde ihr bewusst das die graublaue Kätzin vielleicht nich mehr am Leben war. Unfähig noch einen Schritt zu tuhen, lies sich Kristallpfote erschöpft zwischen ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester nieder. Legte die Schnauze auf ihre Schildpattfarbenen Pfoten und blickte mit trüben Augen über ihr Lager.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

7. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Do Jan 03, 2013 7:50 am

Kristallpfote musste wohl eingenickt sein, denn als sie aufwachte waren ihre Schwester und ihre Mutter nich mehr neben ihr. Nach einigen Blicken sah die Heilerschülerin ihren Vater neben Honigtatze. Aber wo war Libellenpfote?
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

7. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Fr Jan 18, 2013 9:06 am

Schwerfällig stolperte Kristallpfote durch ih Lager. Sie wollte nach Libellenpfote rufen, doch ihre Stimme war zu Rau um einen Ton hinaus zukriegen.glücklicherweise lag ihre Schwester neben Kieselpfote, ihrem gemeinsamen Bruder. Die Heilerschülerin wante sich um. Außer ihrer Mutter, ihrem Vater und ihren Geschwistern gab es noch zwei Katzen ohne die sie nicht leben könnte. Ihre beste Freundin Lilienblüte, die Kristallpfote aber eben hatte aufstehen sehen, aber auch Nebelschimmer. Ihre Mentorin- wo war sie nur? Sie schleppte sich weiter, hinauf zum Heilerbau wo sie die Heilerin vermutete. Und tatsächlich, dort hockte sie auf dem weichen Moos ihres Nestes und leckte sich eine Wunde an der Pfote sauber. ,,Kristallpfote", schnurrte sie leise, ,,Da bist du!" Kristallpfote nickte zurück und ging zum Ende des Baues wo ein Wasserbecken stand und Trank einen tiefen Schluck. Nun konnte sie krächzen:,, Nebelschimmer, wie geht es dir?" Nebelschimmer trat prüfend mit der Pfote auf und zuckte zusammen. ,,Nur ein paar Kratzer.", knurrte sie leise. Dann deutete sie mit ihrem langen Schwanz auf das Blätterbündel das Kristallpfote am Eingang gelassen hatte. ,,Was ist denn das?", fragte Nebelschimmer nun.

Jetzt kommt das 8. Kapitel!!! cat cat cat
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

8. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Di Jan 22, 2013 3:07 am

,,Das?", fragte Kristallpfote, ,,das weiß ich selbst nicht." und sie erzählte ihrer Mentorin von ihrem Traum ab der Stelle an der sie Rotpelz getroffen hatte bis zu der Stelle als er ihr das Bündel gegeben hatte. ,,und dann bin ich aufgewacht.", schloss sie. ,,Dann lass uns doch hinein schauen, Kristallpfote.", sagte Nebelschimmer. Nun gingen die beiden Kätzinnen auf das Bündel zu. Geschickt riss die Heilerschülerin es mit der Kralle auf. Heraus purzelten ein paar seltsame Beeren und ein süßlich duftendes Kraut. Zwischen den weichen Blättern entdeckte Kristallpfote einige weiße, kleine Blüten. Nebelschimmer blickte auf die Blüten. ,,Das sind Erdbeerblüten.", sagte sie., ,,Aber was sind das für Blätter und Beeren?" aufgeregt starte Kristallpfote ihre Mentorin an. Diese hatte wohl verstanden denn sie miaute:,,Versuch es ruhig." Kristallpfotenahm vorsichtig eines der Blätter in den Mund. Auch eine Blüte. Nebelschimmer zerstieß die Beeren mit ihrer gesunden Pfote. Die Schülerin spuckte die entstandene Salbe auf ein Blatt. Nebelschimmer gab die Beeren dazu und sah mit wachsamen Augen ihrer Schülein zu wie diese ein Tröpfchen des Gemmisches auf leckte und es sich auf einen Riss an ihrem Bein leckte.,,Es betäubt!", schnurrte sie und Trug das Blatt vor den Bau. Sie mussten viele Katzen behandeln. Ihre Mentorin brachte noch ein zweites Blatt und eine dicke Lage Spinnenweben aus dem Heilerbau mit.,,Teile bitte die Salbe auf die beiden Blätter.", wies Nebelschimmer Kristallpfote an. Diese tat wie ihr geheißen und wickelte auch ein par Spinnenweben um ihre Pfote. Sie nahm ihr Blatt zwischen die Zähne und Nebelschimmer miaute durch ihr eigenes Bündel:,,Gehe du am besten erst zu den Ältesten und Königinnen, ich mache mich auf zu den Kriegern und Schülern." Kristallpfote nickte und ging auf müden Pfoten zu Milchschweif die keuchend auf der Seite lag.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

8. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mi Jan 23, 2013 2:25 am

,,Halt Still!", knurrte Kristallpfote. Unter ihren blutbefleckten Pfoten wand sich eins von Rottatzes Jungen. Glücklicherweise hatten die beiden Ältesten keine ernsten Verletzungen gehabt. Rottatze jedoch zierten tiefe Wunden. Als Kristallpfote die Könnigin gesehen hatte, hatte sie ihr sofort die Salbe über die Kratzer geschleckt und sie dann schleunigst in den Heilerbau geschickt. Nebelschimmer hatte mit ihr nämlich etwas wichtiges ausgemacht:,,Falls einige Katzen sehr starke Wunden aufweisen, schick sie bitte direkt in den Heilerbau! Die Betäubung wird erstmal bei den anderen reichen.", hatte Kristallpfotes Mentorin geflüstert als sie sich getrennt hatten. So schnell wie möglich wollte sie ihrer Mentorin bei den sicher schwer verwundeten Kriegern und Schülern helfen. Aber zuerst mussten die Jungen versorgt werden. Mit sanften Strichen ihrer Zunge rieb Kristallpfote ein Tröpfchen der Paste in Schwalbenjunges rotes Fell ein. Beunruhigt müsste die Schülerin feststellen das der Atem des Kätzchens flach und rau war. ,,Hörzu Schwalbenjunges",meinte Kristallpfote ängstlich, ,,Du willst doch eine prima Kriegerin werden oder? Aber wenn du jetzt nicht mit mir in Nebelschimmers Bau kommst, dann wirst du das niemals erleben!" erleichtert sah die Heilerschülerin wie sich das winzige Junge aufrappelte und langsam auf sie zu kam. ,,Wunderbar!", schnurrte sie heiser, ,,Gut machst du das! Du bist tapfer wie eine Kriegerin!" Seejunges und Schwarzjunges liefen eilig mit ihrer Schwester mit und die Geschwister kuschelten sich, als sie im Heilerbau waren, gleich zu ihrer Mutter ins Nest. Erschöpft schleppte sich Kristallpfote ins Kräuterlager und holte einige Blätter der Ringelblume aus einer Felsnische. Diese zerkaute Kristallpfote und rieb mit ihrer Zunge den groben Brei in die feuchten Wunden die sie schließlich mit Spinnenweben abdeckte. Dann machte sie sich auf den Weg zur Kinderstube um die Betäubungssalbe zu holen und ihrer Mentorin mit den Kriegern und ihren Schülern zu helfen, erst dann konnten die beiden Heilerinnen sich selbst versorgen und sich ihre lang verdiente Ruhe gönnen.

Na, wie findet ihr's???????? cat Question cat Question cat Question cat Question
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

8. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Fr Jan 25, 2013 10:11 am

Leise tapste Kristallpfote durch den Heilerbau. Dort lagen inzwischen viele Krieger und die meißten Schüler. Sie Schritt bis zu dem Moosnest in dem Rottatze schlief. Ehrleichtert hatte die junge Kätzin festgestellt das Schwalbenjunges wieder kräftig atmete. Noch einmal zog sie ihre Zunge über den kleinen roten Körper. Als Kristallpfote sich wegbewegen wollte hörte sie plötzlich Schwarzjunges, das sich unruhig hin und her warf. Beruhigend wollte die Heilerschülerin dem Jungen über die Ohren streicheln als sie erkannte: Schwarzjunges hatte Fieber!
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

8. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Fr Jan 25, 2013 11:25 pm

Nerwös tigerte Kristallpfote durch den Heilerbau. Was verwendet man nochmal gegen Fieber? Beschämt stellte sie fest: Wie man Fieber behandelt hatte Nebelschimmer ihr gleich am ersten Tag gezeigt! Vielleicht... Ah! Thymian! Nein, Studentenblume! Ach nein. Leise tappte die Heilerschülerin zum Ende dess Ganges wo in einem geräumigen Spalt Nebelschimmer schlief. Sie musste sich durch die Körpern ihrer schlafenden Clan Gefährten winden um zum Spalt zu gelangen.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

super!!!!!!

Beitrag  Mondblume am Sa Jan 26, 2013 2:50 am

Hallo liebes Kristalllicht, habe gerade dein 8.Kapitel gelesen und finde es Super gut, da mache bitte ein Buch draus alien
Mondblume
Mondblume

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 14.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

8. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am So Jan 27, 2013 5:01 am

Die langhaarige, grau-blaue Kätzin schlug die blauen Augen auf, als ihre Schülerin sie wachrüttelte. ,,Kristallpfote? Beim Sternenclan, was ist? Es ist mitten in der Nacht!",knurrte sie. Beschämt senkte Kristallpfote den Kopf.,,Nebelschimmer, es... es ist wegen Schwarzjunges! Er hat Fieber! Und ich... Ich wusste nicht mehr...", miaute die getiegerte Kätzin tonlos. Nebelschimmer wird jetzt bestimmt denken, dass ich nicht zur Heilerin geeignet bin. Dachte Kristallpfote. Doch zu ihrer Überaschung schnurrte ihre Mentorin:,,Nicht mehr was man gegen Fieber tun kann? Das ist doch nicht schlimm Kristallpfote! Aber hör mir nun gut zu damit du es nicht noch einmal vergisst. Also, gegen Fieber hilft unteranderem Borretsch, aber auch Lavendel und Mutterkraut. Wir sollten am besten Borretsch nemen, da wir nicht mehr soviel Lavendel haben und unsere Vorräte an Mutterkraut- nun die müssen wir auch mal wieder aufstocken."

An Mondblume: DANKE SCHÖN Wink cat alien
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

8. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mo Jan 28, 2013 7:01 am

Ehrleichtert, dass ihre Mentorin nicht böse auf sie war, folgte Kristallpfote der Heilerin zu Rottatzes Nest. Nebelschimmer ging ins Kräuterlager und brachte mehrere Breite Blätter mit. Kristallpfote sollte das Maul des Kätzchens offen halten während ihre Mentorin den Saft des Borretsch in sein Mäulchen tropfen lies.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

9. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mi Jan 30, 2013 10:47 am

Ein stetiges Tropfen weckte Kristallpfote. Es war der dritte Sonnenaufgang seit dem Fuchsangriff und im Heilerbau lagen jetzt nur noch Waldpfote, der sich beim Kampf ein Bein verstaucht hatte und Löwenglut,dessen Wunden immer wieder aufplatzten. Die junge Kätzin fuhr zufrieden die Krallen aus als sie sich an den Bericht einer Pattrullie erinnerte:,,Glutstern, wir haben nochmal die Füchse angetroffen. Aber wir haben sie erfolgreich verjagt. Die werden nicht mehr wieder kommen!", hatte Buchenzweig am vorigen Tag gesagt. Die Spuren des Angriffs verblassten langsam. Kristallpfote war erleichtert dass bei dem Kampf niemand ums Leben gekommen war. Sie blickte zwischen ihren Felsbocken hindurch und sah Glutstern der auf die Baumbrücke sprang. Erwartungsvoll streckte sich die Heilerschülerin und wartete auf den vertrauten Ruf.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

9. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Sa Feb 02, 2013 10:36 am

,,Alle Katzen die alt genug sind Beute zu machen vordere ich auf, sich hier vor der Baumbrücke zu einem Clantreffen zu versammeln!", rief der rot gescheckte Kater über die Lichtung. Mit angelegten Ohren gegen den Regen lief Kristallpfote zur Baumbrücke. Sie sah Buchenzweig auf einen der Felsbrocken auf dem die Zweiten Anführer saßen, springen. Die Katzen des Clans versuchten alle, einen regensicheren Platz am Rande der Lichtung zu finden. Kristallpfote presste sich an den warmen Pelz ihrer Freundin Lilienblüte und lauschte ihrem Vater gebannt:,,Katzen des Tautropfenclans", rief dieser gerade und zuckte mit den Ohren., ,,Wir haben den Fuchsangriff überstanden! Nun ist es Zeit sich wieder dem normalen Alltag zuzuwenden. Heute ist die Große Versammlung und am Tage des Angriffs wollte ich mit euch besprechen was wir dort erzählen sollten. Auf jeden Fall werden wir von unseren neuen Jungen berichten. Und auch von unseren vier neuen Clanmitgliedern.",,Aber wieviel sollen wir den anderen Clans über die Füchse berichten?", warf eine Katze ein. Kristallpfote konnte Braunkralle an der Stimme erkennen. Nun redete Glutstern wieder., ,,Ich denke nur, dass was sie wissen brauchen. Ein Rudel Füchse hat uns angegriffen, wir haben aber keine weiteren Schwierigkeiten. Wir dürfen nicht schwach wirken! Wir sind schließlich keine Kätzchen die sich verkriechen wenn ein Regentropfen sie berührt!", dabei lies er ein belustigtes Schnurren ertönen und schüttelte sich sodass die vielen Tropfen aus seinem nassen Pelz heraus geschleudert wurden., ,,Nein, wir sind der Tautropfenclan!" Die letzten Worte jaulte er aus voller Brust und die Heilerschülerin antwortete, zusammen mit ihren Clankammeraden:,,Tautropfenclan!!!" Glutstern hob den Schwanz und alles wurde ruhig.,,Ich werde Nebelschimmer, Honigtatze, Sandsteinkralle, Buchenzweig, Libellenpfote, Kristallpfote, Moosblüte und Kieselpfote mitnehmen.", sprach ihr Anführer und blickte zu Schneepelz, ,,du, Schneepelz, hast die Verantwortung für das Lager währen wir weg sind. Buchenzweig, stell Jagtrotten zusammen. Ich möchte das mein Clan nicht hungert. Wir wollen schließlich stark wirken damit die anderen Clans unsere Schwäche nicht ausnutzen. Die, die zur Versammlung kommen ruhen sich bitte aus. Und nun, raus aus diesem Regen, sonst müssen Kristallpfote und Nebelschimmer trotz der Blattgrüne noch grünen Husten behandeln!" Er kletterte die Baumbrücke hinauf bis zur Felspalte in der er schlief. Kristallpfote beobachtete wie Buchenzweig von vielen Katzen umringt wurde, sobald ihre Pfoten das feuchte Gras berührt hatten. Die getiegerte Kätzin überlegte ob sie sich ihnen anschließen sollte aber da hörte sie Nebelschimmers Stimme hinter sich:,,Kommst du, Kristallpfote? Oder hast du Wurzeln geschlagen? Ich brauche dich im Heilerbau! Und außerdem sollst du dich ausruhen!" Seufzend trottete Kristallpfote hinter ihr her und versuchte nicht laut zu jaulen: Ihre erste große Vesammlung! Das wird bestimmt lustig! Sie würde die anderen Heiler wieder sehen und womöglich auch Pilzpfote! Ihre Gedanken waren erwartungsvoll auf das gerichtet, was noch kommen würde...


Zuletzt von Kristallicht am Mo Feb 04, 2013 3:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

9. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mo Feb 04, 2013 3:53 am

Kristallpfote blickte mit angehaltenem Atem an der Baumkralle vorbei in die Senke wo vier große Felsen auf einer Insel die in einem See lag standen. Schaudernd drückte sie sich auf den immernoch nassen Boden. Sie sah Glutstern, der seinen rotbraunen Schwanz hob, das Zeichen die Tautropfenclan-Grenze zu überschreiten. Gemeinsam mit ihren Clankammeraden stürmte die Heilerschülerin die Senke hinunter und lief hinter ihrer Mutter über einen weg aus Trittsteinen um zur Insel zu gelangen. Mit prickelnden Pfoten lief sie über den staubigen Boden. Dünenclan und Sonnenscheinclan waren schon anwesend. Erstaunt sah Kristallpfote wie sich ihre Clankammeraden zwischen den anderen Clans verteilten. Aber, dachte sich die Schülerin, es war ja große Versammlung und der Sternenclan schickte ihnen den Waffenstillstand für diese Nacht. Kristallpfote jedoch blieb nahe bei Nebelschimmer die sich zu den Heilern der anderen Clans gesellte. Da hörte sie ein freundliches Miauen hinter sich:,,Hallo Kristallpfote!" Die Kätzin fuhr herum und sah in Pilzpfotes funkelnde Augen. Schnurrend presste sie ihre Nase gegen die Flanke des Heilerschülers. Gemeinsam trotteten sie zu Nebelschimmer und den anderen. Mit großen Augen blickte sie sich um.,,Das ist also der Vierfels-Ort.", miaute sie Pilzpfote ins Ohr.,,Ja.", flüsterte dieser ehrfürchtig, ,,Das ist jetzt meine zweite große Versammlung und doch bin ich so erstaunt wie beim ersten mal." Kristallpfote nickte. Und setzte ihre Überblickung fort. Sie sah Glutstern neben einer grau getiegerten Kätzin am fuße einer der Felsen stehen. Das musste Flusstern sein. Kristallpfote erinnerte sich an die stolze Anführerin des Sonnenscheinclans. Ein gelbbrauner Kater zwängte sich zwischen einer Gruppe plaudernder Königinnen hindurch und blieb neben Glutstern stehen. Die beiden Kater begrüßten sich freundschaftlich. Das muss Falkenstern, der Anführer des Dünenclans sein. Dachte Kristallpfote. Von der Senke kam ein Jaulen und eine Schwarz getupfte Kätzin des Schmetterlingclans stürzte die Senke hinab. Ihr folgten ein paar Katzen aus dem Schmetterlingsclans. Gewand sprang die Kriegerin über die Trittsteine. Kristallpfote bewunderte die Gelenkigkeit der Katze. Als alle Katzen des vierten Clans einen Platz gefunden hatten, Wiesennarbe lies sich bei seinen Kollegen nieder, spran Flussstern auf einen der Felsen. Glutstern landete auf dem zweiten Felsen und Falkenstern spannte seine Hinterbeine zum Sprung an. Die Kätzin aus dem Schmetterlingsclan kletterte flink den vierten Felsen hinauf und Glutstern legte den Kopf zurück und jaulte laut. Plötzlich wurde es still auf der Insel. Falkenstern begann mit einem Wurf Junge und einer Gruppe von Zweibeinern die seltsame Felle in ihrem Territorium aufgestellt haten. Flussstern berichtete von einem Schüler der seine Kriegerzeremonie hatte und einer Patrullie die Ratten aus ihrem Teritorium vertrieben hatte. Außer dem hatte wohl ein Schüler Fuchsgeruch wargenommen. Fuchsgeruch? Nun war Kristallpfot ganz Ohr. War etwa noch ein Clan von Füchsen angegriffen worden?
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

9. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mi Feb 06, 2013 2:34 am

Doch Flussstern berichtete, dass es kein weiteres Zeichen der Füchse gegeben hatte. Aufatmend entspannte sie sich wieder. Kristallpfote schaute nun gebannt auf ihren Vater der nun zu sprechen begann:,,Katzen der Clans! Wir haben fünf neue Schüler. Waldpfote, Kieselpfote, Libellenpfote, Herbstpfote und eine Heilerschülerin Kristallpfote. Kieselpfote und Libellenpfote auch Kristallpfote sind heute dabei.", Verlegen senkte Kristallpfote den Blick auf die Pfoten. Es war als ruhten alle Augen auf ihr und brannten ein Loch in ihr Fell., ,,Außerdem hat Rottatze, eine unserer Königinnen geworfen und unserem Clan wurden drei gesunde Junge geschenkt die wunderbare Krieger werden. Viele. Von euch haben bestimmt Steuner gerochen. Es waren Kranke Katzen und dank unserer Heilerin sind sie nun Krieger. Sie heißen:Wolkenduft, Sandsteinkralle, Moosblüte und unsere neue Schülerin Herbstpfote. Wolkenduft wird bald in die Kinderstube umziehen da sie Junge erwartet.", ein protestierendes Jaulen erhob sich auf der Lichtung. Aber die drei anderen Katzen auf den Felsen warfen sich zufriedene Blicke zu. Ihnen war alles recht solange keine Beute mehr gestohlen wurde.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

9. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mi Feb 06, 2013 9:40 am

Mit ernster stimme begann Glutstern nun wieder zu reden:,,Fussstern, du hattest von Füchsen berichtet. Wir hatten auch die Möglichkeit mit ihnen Bekannschaft zu machen. Ein Rudel von ihnen hat uns angegriffen. Aber dank einer Pattrullie die sie verjagt hat und der glorreichen Arbeit von Nebelschimmer mit Hilfe von Kristallpfote, haben wir keine weiteren Schwierigkeiten. Keine unserer Katzen ist ums Leben gekommen.", damit trat er zurück. Schaudernd sah Kristallpfote wie Falkenstern bei der Erwähnung des Angriffs interessiert die Ohren spitzte. Das muss ich Glutstern berichten dachte Kristallpfote. Sie hatte garnicht bemerkt wie nun die Schmetterlingsclan Kätzin vorgetreten war. Mit selbstbewusster Stimme miaute sie:,,Schilfstern, unser Anführer ist..Tod.",erschrockenes Miauen breitete sich auf der Lichtung aus und Kristallpfote blickte in die blauen Augen der Kätzin die von Trauer getrübt waren., ,,Ich, Efeuzahn werde nun die Reise zum Mondbaum antreten. Einer unserer Ältester, Elsterflug, ist gestorben aber zwei Schüler sind Krieger geworden." Nacheinander traten die Anführer auf den anderen Felen vor und sprachen Beileid und Glückwünsche zur neuen Anführerin. Nach einigen Stillen Augenblicken sprang Falkenstern vor und fragte:,,Hat irgendwer noch ein Anliegen?" Als ihm keine Katze antwortete knurrte er:,, Gut." und nun sprangen die vier Anführer gemeinsam von den Felsen. Als sie sich in der Mitte der Lichtung versammelt hatten sprang Kristallpfote wie jede Clankatze auf und tapste zu ihnen. Die vier Katzen die ganz innen standen hoben die Köpfe und sprachen wie aus einem Maul:,,Sternenclan, du hast uns die Waffenruhe geschenkt. Wache über uns bis wir uns nächsten Vollmond wieder hier versammeln!" die Katzen um sie murmelten leise:,,Wache über uns..." Kristallpfote murmelte die Worte während ihr Blick fest auf den Sternen ruhte.,,Rotpelz?", flüsterte sie unhörbar, ,,Siehst du mich jetzt?" mit prickelnden Pfoten verabschiedete sie sich von Pilzpfote und trottete hinüber zu ihrer Schwester und ihrem Bruder. Die drei sahen sich mit Augen wie sechs Vollmonde an. Zwei Blau, zwei bernsteinfarben und zwei grün.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

9. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Do Feb 07, 2013 6:09 am

Ohne ein Wort sahen sich die Geschwister an. Aber sie brauchten garnichts zu sagen. Sie dachten alle das selbe: Sternenclan, die große Versammlung ist unbeschreiblich, einfach nur WOW! Die Stille wurde unterbrochen als Libellenpfote den Blick abwandte. ,,Dünenclan, zu mir!", rief Falrenstern. Doch Efeuzahn jaulte gleichzeitig:,,Schmetterlingsclan! Wir versammeln uns an unserer Grenze!" Die beiden Clans verließen die Insel und trabten die Senke hinauf. Flussstern verabschiedete sich eilig von Glutstern und schnippte mit dem Schwanz womit sich ihr Clan um sie versammelte. Am Ende war nur noch Kristallpfotes Clan übrig. Gewant sprang Glutstern über die Trittsteine und Kristallpfote trabte zu ihrer Mentorin die sie mit freundlich blitzenden Augen und wedelnden Schwanz begrüßte. Mit großen Augen blickte Krisstallpfote zurück auf den Vierfels-Ort als ihr langes Fell die Baumkralle streifte.

Nun, seit ihr bereit fürs 10. Kapitel???
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

10. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Sa Feb 09, 2013 11:38 pm

Angeekelt fauchte Kristallpfote als sie die stinkende Mooskugel auf Aschenohrs Schulter drückte. Der alte Kater zuckte belustigt mit den grauen Ohren. Nebelschimmer hatte ihrer Schülerin am Morgen aufgetragen nach den Ältesten zu sehen. Auf dem Weg zu ihnen war sie an Silberschweif vorbei gekommen die sie gebeten hatte Kieselpfote aus dem Ältestenbau zu schicken, da sie mit ihm in der Moossenke trainieren wollte. Dummerweise kümmerte sich ihr Bruder gerade um die Zecken von Milchschweif. Als er das mit Mäusegalle getränkte Büschel vor Kristallpfote ablegte und aus dem Bau zu seiner Mentorin rannte blieb es an der jungen Kätzin hängen Aschenohr von den lästigen Blutsaugern zu befreien. Als das Biest das an seiner Schulter hing endlich abfiel atmete sie erleichtert auf. Mit dem Moosbüschel preschte Kristallpfote in Richtung des Schmutzplatzes und schleuderte es ins Steinbecken mit Mäusegalle. Ohne das stinkende Bündel trottete sie beschwingt zurück zum Heilerbau. Vor fünf Nächten war die große Versammlung gewesen und Wolkenduft war in die warme, moosgepolsterte Kinderstube gezogen und hatte sich mit Rottatze befreundet. Deren Jungen waren nun immer zu Späßen aufgelegt und Kristallpfote hatte die drei Unruhe Stifter schon ein paarmal aus zertretenen Kräutern gefischt. Löwenglut schlief nun wieder im Kriegerbau und Waldpfote konnte schon bald das Training wieder auf nehmen.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

10. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am So Feb 10, 2013 12:24 am

Nebelschimmer blickte sie aus fragenden Augen an.,,Entschuldige, das ich dir nicht bescheidgesagt habe.", miaute Kristallpfote beschämt.,,Ist nicht so schlimm. Aber nächstes Mal sagst du mir es bitte", antwortete Nebelschimmer., ,,Aber kannst du mir nun einen Gefällen tun?",,Auf jeden fall!",meinte Kristallpfote.,,Sieh bitte mal nach Wolkenduft. Es kann jetzt jeden Tag so weit sein..." Kristallpfote nickte und tapste zur Kinderstube. Sie schob die Farnwedel zur Seite und betrat den warmen Bau. Ihre Schritte wurden von der Mausbreiten Moosschicht gedämpft. Rottatze lag in ihrem Nest aus Farn und Federn und schob bei Kristallpfotes Geräuschen ängstlich ihre Jungen mit ihrem Schwanz näher an ihren Bauch heran. Als sie die Heilerschülerinerkannte entspannte sich die Königinn wieder. Grüßend wedelte Kristallpfote mit dem Schwanz und trottete zu dem Nest, in dem Wolkenduft schlief. Mit ihrer Nase strich Kristallpfote am geschwollenen Bauch der Kätzin entlang. Bildete sie sich das nur ein oder hatte sich da gerade eine winzige Katze bewegt? Sie bat Rottatze sofort zum Heilerbau zu kommen wenn die Jungen kamen. Als sie wieder im Heilerbau saß und Schachtelhalm Blätter sortierte lauschte sie dem leisen Tröpfeln des Wassers das am Ende des Ganges hinunter tröpfelte.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

10. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am So Feb 10, 2013 4:45 am

Nebelschimmer sah sich Kristallpfotes Arbeit genau an.,,Wunderbar!", schnurrte die blaugraue Kätzin und strich mit ihrer weißen Schwanzspitze an Kristallpfotes Flanke entlang., ,,Bringe den Schachtelhalm ins Kräuterlager. Mit den fleischigen Stängeln zwischen den Zähnen trottete die junge Schülerin zum Felsspalt, dem Eingang zum Kräuterlager, aus dem aromatische Düfte zogen. Wie immer lag der schwere Geruch in ihrer Nase. Sie folgte dem Geruch in die dämmerige Höhle und fand bald die Felskante auf der die Heiler des Clans Schachtelhalm Vorräte lagerten. Sie stapelte die Stängel zu einem ordentlichen Haufen auf dem kalten Gestein. Als Kristallpfote wieder im frischen Wind stand, atmete sie tief ein und erkundigte sich bei ihrer Mentorin ob es noch Arbeit für sie gebe. Als die Heilerin verneinte, lief Kristallpfote zu ihrem Nest und zwängte sich zwischen den Felsbrocken hindurch und begann mit einer gründlichen Fellwäsche. Als die Kätzin sich die Flanke wusch, spürte sie mit ihrer rauen Zunge eine Narbe, vom Fuchsangriff. Erstaunt stellte sie fest, das die Narbe sternförmig war.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

10. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am So Feb 10, 2013 4:57 am

Fuchkrallen können doch nicht so fein sein! Dachte sie erstaunt. Aber ihr fiel nichts ein, wie die Narbe sonst an ihre Flanke gekommen war. Sie ist bestimmt nicht wie Wasser an ihre Flanke gespritzt. Ihre Zunge strich über ihren langen, weichen Pelz. Kristallpfote legte ihren Kopf auf die Pfoten und schloss schläfrig die Augen.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

neue Welt

Beitrag  Struwelpelz am So Feb 10, 2013 11:27 pm

Mauz!
Wo bin ich hier gelandet? Eben habe ich noch süß von einem Stück Käse geträumt und jetzt wache ich auf in dieser wundersamen neuen Welt.

All diese Katzen, Blumen und Kräuter...

Aber was duftet da so übel aus der Ferne? What a Face
Ich werd wohl erst mal einen Schluck von dem frischem Wasser dort drüben schlecken.

Ah das tut gut! Dann werd ich mich hier mal umsehen was es sonst noch so zu entdecken gibt. Rolling Eyes

Struwelpelz

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 10.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

10. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Mo Feb 11, 2013 11:13 pm

Mit bebenden Flanken öffnete Kristallpfote die Augen. Ihr war eiskalt und sie lag nicht mehr in ihrem weichen Moosnest. Die Heilerschülerin lag nun auf hartem Fels der ihr die Wärme aus dem Körper zog. Schnaubend setzte sich die Kätzin auf und sah sich um. Nur Fels und einige verdorrte Büsche. Als Kristallpfote auf ihren zitternden Pfoten stand, fühlte sie plötzlich eine beruhigende Wärme die von der Sternen-Narbe ausging. Sie fühlte sich nun beschützt und in sicherheit. Mit kribelndem Fell trottete die getiegerte Kätzin über spitze Steine und lose Gesteinsbrocken einen steilen Pfad hinauf. Als sie oben angekommen war, schmerzten ihre Krallen und ihre Ballen bluteten. Ampfer! Schoss es Kristallpfote durch den Kopf. Ich brauche jetzt Ampfer für meine Pfoten. Aber nun ging es weiter die Felswand hinauf. An der steinernen Spitze angekommen atmete sie tief durch und machte sich daran, ihre wunden Pfoten zu säubern. Plötzlich ruckelte der Berg und Kristallpfote hatte das Gefühl hoch in die Luft geschleudert zu werden. Sie sprang auf und rannte bis zum Bergabhang. Staunend knetete Kristallpfote den harten Boden. Von hier oben konnte sie alles überblicken. Da sah die junge Schülerin einen Stern tief am Horizont. Er bewegte sich auf sie zu.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

10. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Fr Feb 15, 2013 1:56 am

Ungläubig starrte Kristallpfote auf den Stern der langsam die Form einer Katze bekam. Kristallpfote sah gespitze Ohren und fliegende Pfoten. Als die Katze schließlich neben Kristallpfote stand erkannte den feurigen, kurzen Pelz und die sanften bernsteinfarbenen Augen.,,Rotpelz!", rief sie aus und maunzte aufgeregt weiter, ,,ich habe vor einem Mond einen seltsamen Traum gehabt! Und eine schreckliche Vision vom Fuchsangriff!",,Ruhig meine Kleine.", meldete sich eine neue Stimme hinter ihr. Kristallpfote fuhr herum und kniff die Augen zusammen. Eine dunkelbraun getiegerte Kätzin mit weißem Bauch und weißer Schwanzspitze stand vor ihr. Die hatte sie noch nie gesehen.,,ich bin Eichenblatt. Die Mentorin deiner Mentorin.", erklärte die Kätzin. Nun standen die beiden Sternenclan-Heiler nebeneinander. Sternenlicht funkelte in ihren Pelzen und Augen und eine glitzernde Frostspur folgte ihren Pfoten.rotpelz sprach nun mit erhobener Stimme:,,Sieh nach vorn Kristallpfote." die junge Kätzin drehte eifrig den Kopf. Sie blickte über Fels als ihr eine krächzende Stimme ins Ohr flüsterte.,,Sobald Mond und Sonne richtig stehen wird es eine Schlacht der Krieger geben. Zeigt Loyalität und Mut, dann wird der Clan seine neue Blattfrische erleben. Doch kommt es zu Lücken in den Reihen der Clans, wird der Frieden ertrinken und Gefahr und Kampf den Wald beherrschen."Kristallpfotes Kopf drehte sich. Sie hörte Katzen die Kampfbefehle jaulten und Trauergeheul. Dann sagte eine warme Stimme:,,Hier bist du sicher." Einen Moment sah sie noch Rotpelz und Eichenblatt, dann fiel sie ins Schwarze.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

11. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am Sa Feb 16, 2013 9:27 am

Verärgert fauchend drückte Kristallpfote die Ringelblumenpaste auf Bienenpfotes Wunde und deckte sie mit Spinnenweben ab. Der rotbraune Schüler zuckte zusammen. Geschieht im Recht! Dachte Kristallpfote. Am Morgen war der Schüler zum Jagen aus gegangen und kam mit einer blutenden Pfote zurück. Er sagte, es sei nur ein Dorn, aber in Wahrheit war es eine entzündete Wunde. Eilig hatte Kristallpfote den Dorn heraus gezogen während ihre Mentorin eine Paste hergestellt hatte. Immer wieder wanderten ihre Gedanken jedoch zu ihrem gestrigen Traum zurück. Wann standen Mond und Sonne bloß richtig? Wie entstehen Lücken zwischen loyalen Kriegern? Und konnte der Sternenclan schlimmes verhindern?
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

11. Kapitel

Beitrag  Kristallicht am So Feb 24, 2013 12:45 am

,,So.", murmelte Nebelschimmer. Kristallpfote verdrehte nur die Augen. Bienenpfotes Entzündung hatte sich trotz der Behandlung verschlimmert. Gerade war die Heilerin dabei, Mohnsamen und Wachholderbeeren zu verkneten, während ihre Schülerin die Schülerpfote mit Schachtelhalmsaft beträufeln sollte.
Kristallicht
Kristallicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 05.05.12
Ort : Tönisvorst

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumn.org

Nach oben Nach unten

Re: Kristallpfotes Abenteuer

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten